« Thierry Henry: neuer Transfer! | Start | Carciofo statt Bratwurst »

18. Juli 2007

Johann Vogel: Randbemerkungen

Zur Abwechslung ein klitzekleiner Blick hinter die Kulissen des Transfertheaters. Beispiel: Johann Vogel. Er sei im Gespräch mit Everton, stand heute in den Zeitungen. Die Meldung ist zwei Zeilen lang und kostet Everton, will der englische Klub Vogel weiterhin verpflichten, zusätzliche drei Millionen Euro. Wieso?
Vogel, der bei Betis Sevilla noch zwei Jahre Vertrag hat, konnte sich mit dem spanischen Verein darauf einigen, das Arbeitsverhältnis sofort aufzulösen. Betis würde damit brutto rund 6 Millionen Euro Lohn (für die verbleibenden zwei Saisons) einsparen. Der Liverpooler Traditionsverein wäre bereit gewesen, dem Schweizer ein ähnlich hohes Gehalt für die kommenden zwei Jahre zu zahlen, da er den Spieler ablösefrei hätte übernehmen können. Bis gestern morgen schien alles perfekt.
Dann hat dummerweise irgend ein Depp bei Everton den bevorstehenden Transfer auf die Homepage des Klubs geladen und somit öffentlich gemacht. Betis Sevilla roch sofort Lunte und will nun plötzlich von einem ablösefreien Transfer nichts mehr wissen. Wenn Vogel den spanischen Klub frühzeitig verlassen will, beschied man ihm in Spanien, müsse der neue Klub 3 Millionen Euro überweisen. Was Everton bereit wäre zu tun - allerdings würde die Lohnsumme Vogels genau um diesen Betrag gekürzt werden. Das kann nun Vogel nicht mehr recht sein. Der Verhandlungspoker beginnt wieder von vorne.
Eine zweizeilige Meldung, die 3 Millionen Euro wert ist – ein solches Zeilenhonorar wäre im Journalismus in der Tat beachtlich. Im Transfertheater ist es Courant normal. Aber zu Vogel: Er ist auch im Gespräch mit Vereinen wie, ähm, ein bisschen Geduld noch, okay? Wenn's definitiv ist, steht es in diesem Blog.

Juli 18, 2007, 01:37 nachm.
Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d8341bf87453ef00e5506a08be8833

Listed below are links to weblogs that reference Johann Vogel: Randbemerkungen:

Kommentare

Wäre eine Schande wenn ein Talent wie Gelson nicht bald das Tenue der A-Nati tragen würde.
Ich denke es gibt Grund zur Hoffnung dass einige Junge an der EM auflaufen und einige Superstars (Streller Huggel) die EM von zu Hause verfolgen. Warten wir einmal auf das nächste Freundschaftsspiel und staunen wer WdH noch in die A-Nati befördert, beim Raketic hat es ja nicht geklappt.

Kommentiert von: Rekordmeister | 19.07.2007 16:02:45

So schlecht kann Vogel nicht sein, wenn er immer wieder in den Topligen Eurpas einen Klub findet. Einmal mehr unbegreiflich, dass er aus der Nati flog.

Was auch erstaunt: Da wechselt ein Gelson für die wahnsinns Summe von 10 Mio. nach England und in der Schweizer Nati ist er kein Thema. Wie kommt das? Ist das Wallis einfach zu weit weg vom Fcz?

Kommentiert von: Ricci | 19.07.2007 14:29:26

3 Millionen Euro für ca. 20 Kurzeinsätze mit je 7 Querpässen über 5 Meter und 20x Aussenlinks auf der Bank. Pas mal.

Kommentiert von: | 19.07.2007 09:29:33

Das sind alles Scharmützel. Signor Semeraro schaut mit dem Umweg über Everton nur für einen Stammplatz für seinen Johann bei Betis. Deshalb die Meldung. Playing the game.

Kommentiert von: Beppo | 18.07.2007 23:07:26

Ich habe gehört, der J. Vogel hört definitiv auf zu tschutten. Er wird professioneller "tätscher".

Und der Kuhn ist recht beschränkt. Medial ein Trampfel. Mangelnder IQ. Oder kifft der Köbi zuviel mit "Politiker" Hanf-Ueli? Canepa und Kuhn. Alice und Aegerter. Die Zukunft wird rosig...

Kommentiert von: Travis | 18.07.2007 22:57:11

Wenn Aegerter in die Nati kommt, obwohl es auf seiner Position Leute wie Celestini, Schwegler, Inler, Dzemaili gibt, weiss ich auch nichts mehr.

Kommentiert von: zuffi | 18.07.2007 22:14:16

Wenn Vogel in die Schweiz zurückkehren sollte, wird seine Rückkehr kaum zu GC oder dem FCZ sein.

Denn der FCZ steht für Köbi wie GC für Cabanas. Wer denn Meister werde, wollte ein Blickjourni von Köbi wissen.

Und siehe da: Köbi outete sich bei dieser Frage einmal mehr als Fan seines Stammklubs FCZ. Der Nati-Coach: «Basel ist immer ein Titelanwärter. Mein Herz, das ist bekannt, ist blau-weiss. Ich hoffe, der FCZ hat ein gutes Händchen.» Das "Fettnäpfchen" erkannt, korrigierte er ein wenig: «Ich bin völlig neutral… Blue Star Zürich ist doch auch blau-weiss.» Wann hat man ein solches Statement von einem Nationaltrainer in einem anderen Land gehört? Mein Tip gilt: Aegerter wird der nächste Neo Nationalspieler.

Aber zurück zu Vogel. Vogel wird nicht für Köbis FCZ spielen und bei GC trifft er auf M. Yakin. Soviel mir bekannt ist, haben die Herren Vogel und Yakin das Heu nicht auf der gleichen Bühne. Allerings als Fan würde ich einen J. Vogel im Team mehr als begrüssen.

Kommentiert von: Ricci | 18.07.2007 17:42:13

:-)) Vogel beim «Köbi's FCZ» - das könnte ja noch lustig werden.

WdG, erfinden wir doch zusammen eine zweizeilige Message, die uns im Handumdrehen 3 Millionen EURO einbringt. «Alleine geht's, gemeinsam geht's bekanntlich besser. Das wäre doch das Business des Jahres.

Und seien wir doch mal ehrlich, du bist doch einer, der gerne mit der Macchina nach Italien ans «Dolce far' niente» fährt!? Und die 1,5 Mio € könnten es für die nächsten paar Jahre locker richten. Und wir hätten bei alledem Zeit und Musse, die nächste noch einträglichere Ghoust-Message «lyrisch zu erdichten».

Kommentiert von: hopp-schwiiz2008.ch | 18.07.2007 16:13:01

Freue mich schon auf die Auflösung des Rätsels. Hier ein paar Thesen:
a) Vermutlich steigt Herr Vogel jetzt in den Flieger und "tätscht" dem TA Jouranlisten eins.

b) FCZ Präsi spricht seine übliche "nur über meine Leiche" Todesdrohung aus und Vogel kommt als Dzemaili Ersatz zum FCZ

c) Gem. GC-Präsident Roger Bergig braucht GC in ein paar Jahren gute Junioren Trainer, so können Smiljanic und Vogel noch zwei Jahre lang als zurückgekehrte Helden in der Super Leage spielen bevor sie gemeinsam die C- und D-Junioren Szene im Schweizer Fussball aufmischen.

Bin gespannt wie meine Thesen widerlegt werden.

Kommentiert von: Rekordmeister | 18.07.2007 14:42:34

Sensationell! WdG, pfelge weiter Deine Kontakte. Und belaste die goldie Kreditkarte. Roger wird bei dir nachsichtig sein müssen. Sonst gibts Spam Attacken gegen den Boss. ;-)

Kommentiert von: Travis | 18.07.2007 14:02:25

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.