« Von Männern und Fliegen | Start | Rakitic für Kroatien »

22. Juni 2007

Gras-Wernies Neffe

Der Neffe von Gras-Wernie, selig, muss logischerweise ein Kiffer sein. Seit bekannt ist, dass auch der Sohn von Ueli Maurer Gras raucht, kann man am Burezmorge der SVP wählen zwischen Hobelkäse, Maurer-Gras und Schwarzem Afghan.
Nichts auszusetzen also, wenn auch Gras-Wernies Neffe kifft - er bezeichnete Blocher als "den fähigsten Politiker der Schweiz", das meinte er vermutlich sogar ernst. Aber muss er als Finanzier von GC im bekifften Zustand ausgerechnet dem Tagi ein Interview geben?
Ich habe meinen Kollegen Ueli Kägi schon mehrmals gelobt, denn er macht einen ausgezeichneten Job, aber was er sich heute erlaubt hat, geht zu weit. Es gibt so etwas wie journalistische Leitlinien, Arbeitsethos: Man interviewt keine bekifften Leute, auch nicht den Neffen von Gras-Wernie, Heinz Spross.
Ueli Kägi blieb hartnäckig: Ob er und Erich Vogel an den Transferrechten von Raul Bobadilla beteiligt seien, wollte Kägi von Gräsli-Heinz wissen. Bobadilla ist GCs Toptransfer, er kommt von Congeli Basel! "Ich selbst bin nicht Besitzer", sagte der kleine Spross demTagi. Ein paar Stunden vergingen und Gräsli-Heinz meldete sich wieder bei Kägi und räumte nun ein, doch Mitbesitzer zu sei. Wieso plötzlich? "Sie haben mich das nicht genau so gefragt." In der Zwischenzeit hatte GC-Präsident Berbig demselben Journalisten bereits bestätigt, dass er sicher sei, Spross sei beim Bobadilla-Transfer involviert.
Die Frage nun ist: War Gräsli-Heinz vor oder nach dem Interview bekifft?
"Man kann sowieso nicht sagen, ein Spieler gehöre einem", bemerkte der GC-Finanzier schliesslich. Sogar in Mauretanien wurde die Sklaverei vor ein paar Jahren offiziell abgeschafft, nun also auch auf dem Hardturm. Mit einer Ausnahme allerdings, wie Gräsli-Heinz präzisierte: "Mir gehört höchstens meine Frau."
Leider versäumte es mein Tagi-Kollege, Gräsli-Heinz zu fragen, wie hoch denn die Transferrechte an seiner Frau sind. Und wer allenfalls daran beteiligt ist.
Auch GC muss sparen - gut zu wissen, welche Aktiven man in der Buchhaltung führt.

Juni 22, 2007, 12:30 vorm.
Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d8341bf87453ef00e5506a087f8833

Listed below are links to weblogs that reference Gras-Wernies Neffe:

Kommentare

hmmm . . . sag mal wale, was ist dir bei diesem blog bloss über das läberli gekrochen. unterhaltsam, der eintrag! aber die inferenz zu beginn, begreif ich immer noch nicht. ich versuch das mal zu formalisieren (für mich im stillen kämmerlein).

Kommentiert von: pitsch | 22.06.2007 21:06:39

..... und kann MAN(N) bei GC noch aktives «MitGlied» werden ......!!!?

Kommentiert von: hopp-schwiiz2008.ch | 22.06.2007 14:46:32

Gut, ich gebe zu, ich hatte einen kleinen Wissensvorsprung und wusste, dass dieser Blog gleich um ein Kapitel bereichert wird. So kann ich den ersten Kommentar abgeben zu diesem Textli: Hervorragende Unterhaltung, passt also bestens zu Heinz und Erich.

Kommentiert von: Degen | 22.06.2007 00:50:52

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.